TV STEINEN

1887 e.V.

Endlich ein Wiedersehen

Die ehemalige Er und Sie Gruppe konnte im großen Garten einen wunderschönen Sommerabend miteinander verbringen. Viel zu erzählen und zu lachen gab es nach der langen Zeit des Zuhausebleibens. Sichtlich gut getan hat allen das Wiedersehen. Erst das Gewitter ließ uns alle nach Hause flüchten. Danke an die beiden, die uns in ihrem Garten willkommen hießen.

Dienstags-Walking mal anders

Diesmal treffen wir uns am Bahnhof, laufen über Haagen nach Brombach und genießen dort ein leckeres Frühstück und gestärkt geht es am Steinenbach entlang wieder zurück.
Könnten wir regelmäßig machen…

Trainingszeiten ab August 2020

Kinder und Jugendliche
WANN WASWO
Montag 16–17:30Uhr Geräteleistungsgruppe 1 Sporthalle West Silvia Sauer, Konny Franz
  17 – 19 Uhr Geräteleistungsgruppe 2 Sporthalle West Silvia Sauer Konny Franz
  17:15-18:30 Uhr Spiel-Sport-Spaß   ab 1. Klasse Jahnhalle Lisa Schneider, Niklas Wichmann
  18 – 20 Uhr Geräteleistungsgruppe 3 Sporthalle West Silvia Sauer, Konny Franz
  18:30 – 20 Uhr Tischtennis Jugend ab 10 Jahre Jahnhalle Sanja Vogt
Mittwoch 16 – 17 Uhr Gymnastik und Tanz  6-15 Jahre Jahnhalle Vanessa Müller
  16 – 17:30 Uhr Geräteleistungsgruppe 1 Sporthalle West Silvia Sauer, Konny Franz
  17 – 19 Uhr Geräteleistungsgruppe 2 Sporthalle West Silvia Sauer, Konny Franz
  18 – 20 Uhr Geräteleistungsgruppe 3 Sporthalle West Silvia Sauer, Konny Franz
Donnerstag 15:15 – 16:30 Uhr Allgemeines Geräteturnen Mädchen Jahnhalle Sarah Klein, Antonia Koch
Freitag 9:30 – 10:30 Uhr Zwergenturnen 1 Jahnhalle Kristine Hoppe
  10:50  -11:50 Uhr Zwergenturnen 2 Jahnhalle Kristine Hoppe
  15 – 16 Uhr Kindergartenkinder Gruppe 1 (Anmeldung) Jahnhalle Kristine Hoppe
  16 – 17 Uhr Kindergartenkinder Gruppe 2 (Anmeldung) Jahnhalle Kristine Hoppe
  17:05 – 18:15 Uhr Vorschulturnen (Anmeldung) Jahnhalle Kristine Hoppe
Jugendliche und Erwachsene
Montag 9:30 – 10:30 Uhr Fit in die Woche Jahnhalle Dini Merstetter
  15 – 16 Uhr Seniorengymnastik Jahnhalle Ursula Sutter
  20 – 22 Uhr Tischtennis Jahnhalle Andreas Löffler
Dienstag 8:30 Uhr Walking Spielplatz Ost  
  16:30 – 17:30 Uhr Aktives Rückentraining 1 Jahnhalle Gisela Wilms
  17:30 – 18:30 Uhr Aktives Rückentraining 2 Jahnhalle Gisela Wilms
  20 – 20:50 Uhr Aerobic Jahnhalle Ani Williams
Mittwoch 9 – 10 Uhr MittwochsFit Jahnhalle Dini Merstetter
  17:45 – 18:40 Uhr Dancit Jahnhalle Nadja Bausch
  18:45 – 19:45 Uhr FitMix Jahnhalle Nadja Bausch
  20 – 21 Uhr Mann bleib fit Jahnhalle Steffi Wilhelm
Donnerstag 10 – 11 Uhr Fitnessgymnastik Jahnhalle Susanne Jenke
  19:00 – 20:00Uhr Stepaerobic / Bodyforming Jahnhalle Silvia Sauer

Sporthalle steht einigen Vereinen im Sommer offen

Markgräfler Tagblatt,  20.07.2020 – 14:20 Uhr

Jahnhalle in Steinen. Foto: Harald Pflüger Foto: Markgräfler Tagblatt
Jahnhalle in Steinen. Foto: Harald Pflüger Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen (hjh). Leicht im Wind wehen die Fahnen des Turnvereins Steinen wieder. Die Lockerungen der Pandemie-Regularien lassen es zu, dass mittlerweile wieder die eine oder andere Übungsstunde über die Bühne geht in der Jahnhalle und in der Sporthalle, die laut Bürgermeister Gunter Braun auch während der Sommerferien in Anbetracht der Umstände zumindest für ausgewählte Vereine exklusiv geöffnet bleibt. Mit Beifall der Mitglieder des Turnvereins wurde dieses Versprechen des Bürgermeisters bei der Jahreshauptversammlung des Turnvereins in der Jahnhalle kommentiert.

Zelebriert und von Gunther Braun als „tolle Sache“ gutgeheißen wurde die erste Generalversammlung, die in Steinen nach dem totalen Lockdown wieder stattgefunden hat, selbstverständlich unter den vorgeschriebenen Hygienebedingungen, die auch den Übungsbetrieb in naher Zukunft bestimmen werden. Trotzdem sind, so hieß es, „alle sehr froh, dass es endlich wieder losgeht“ mit dem Übungsbetrieb in den Abteilungen, in denen 763 Mitglieder, darunter 204 Mädchen und 134 Jungen, körperertüchtigenden Sportarten nachgehen können, angeleitet von neun lizenzierten Übungsleitern und zahlreichen Helferinnen und Helfern. Ursula Sutter erklärte, warum alle, und vor allem auch ihre Schützlinge aus den Reihen „betagter Senioren“, ganz heiß sind, wieder in die Pedale treten zu dürfen, obwohl die meisten auch zu Hause alleine Sport trieben könnten: „Das ist ihnen auf Dauer einfach zu langweilig.“ Ihre Klientel sehnt sich nach Gesellschaft. Und die, so der Tenor, könne ihnen das Web oder andere soziale Medien einfach nicht bieten.

Christel Hirth, welche die Fäden im TV seit einigen Jahren in Händen hält, verzichtete zu Beginn der abstandsbetonten Versammlung auf den üblichen Jahresbericht und stellte stattdessen ihr Vorstandsteam und die Aufgaben jedes einzelnen Mitglieds vor. Sie erinnerte aber auch an Dinge, die im Laufe des Jahres 2019 erledigt werden mussten. Dazu gehörten die Arbeiten an der Toilettenanlage und der Heizung, aber auch Selbstverteidigungs- und Erste Hilfe-Kurse sowie ein Kurs zur Selbstverteidigung für Senioren, der wiederholt werden wird, wie Hirth ankündigte.

Dass trotz allem ein stattliches Plus in der Kasse verbucht werden konnte, war wohl zu einem Großteil der Kassiererin Brigitte Neumann zu verdanken, die zwar alle Ausgaben zugunsten der sportlichen Aktivitäten guthieß, aber ansonsten, so Christel Hirth, mächtig auf die Bremse drückte.

Das kam auch beim Bürgermeister gut an, der nach dem Kassenbericht in die Offensive ging: „Eine Kassiererin, die es versteht, Geld reinzuholen, bräuchte ich dringend. Diese Stelle ist ja bei der Gemeinde gerade ausgeschrieben“, versuchte Gunther Braun, Brigitte Neumann abzuwerben.

Gewählt wurde auch beim Turnverein Steinen. Lisa Schneider und Silvia Sauer teilen sich auch künftig das Amt der zweiten Vorsitzenden, Katja Eckert bleibt Schriftführerin, Ursula Sutter und Klaus S[B]elz fungieren als Ältestenrat, Tanja Tautz übernimmt Aufgaben als Beisitzerin in der Verwaltung, und Melanie Albrecht wird die Kasse prüfen.

Auch wenn das Jahr 2019 fast normal und sportlich überaus erfolgreich verlief und auch wenn sich zeigte, dass das folgende TV-Jahr auf Sparflamme laufen musste, ist man beim Turnverein bis jetzt noch zufrieden. „Aktuell habe ich lediglich einen festen Termin in meinem Kalender: die Papiersammlung am 17. April 2021. Aber mal sehen, was sich im laufenden Jahr noch alles ergibt“, schürte Christel Hirth die Hoffnung, dass sich schleunigst die Normalität im Sportbetrieb ihres Vereins wieder einstellt.

Start der Geräteleistungturnerinnen

Ab morgen können unsere Geräteturnerinnen nach gewohnten Uhrzeiten in der Sporthalle unter Auflagen von Hygiene und Abstandsregeln trainieren! Bitte holt euch bei Silvia Sauer alle nötigen Information dafür ein.

SPORT UND CORONA

Maßnahmen / Verhaltensregeln

Es können 20 Personen am Training teilnehmen

Bitte beachten Sie, dass dieser Aushang unverbindlich ist, keinen Anspruch auf Vollständigkeit besitzt, keine Rechtsberatung ersetzt und der Landesverordnung des Landes Baden-Württemberg unterzuordnen ist.

Nehmen Sie die präventiven Maßnahmen zum Schutz ernst, halten sie ein, denn wir wollen vermeiden, dass:

  • in unserem Verein eine Infektion festgestellt wird oder eine Infektionskette startet,
  • unsere Anlage behördlich geschlossen wird (hier sind mehrere Wochen bis Monate möglich),
  • Sport im Verein wieder aus dem Kreis der für das Startszenario bevorzugten Sportarten genommen wird und der Sportbetrieb im Verein erneut zum Stillstand kommt.

Auf Verordnung der Landesregierung und Empfehlung des DOSB sind aus diesem Grund bei Zuwiderhandlung Sanktionen des Vorstands im Interesse des Vereins vorbehalten (z.B. temporäre Trainingssperre)

Keine Teilnahme mit Erkältungssymptomen, Risikogruppen können durch uns nicht identifiziert werden

Bitte in Sportkleidung erscheinen, die Umkleiden sind aber nicht mehr gesperrt, 

KEIN Körperkontakt, ABSTAND 1,5 m !!!!!!!!!                    
EINGANG: HINTEN
AUSGANG: OBEN

Es werden keine Gegenstände ausgetauscht

Nach Rücksprache mit den Übungsleitern werden die Trainingsgruppen verkleinert, die Gruppen treffen sich immer in der gleichen Zusammensetzung. Dies wird mit Namen und Telefonnr. dokumentiert und muss 4 Wochen aufbewahrt werden. Im Falle einer Infektion werden die Daten an das Gesundheitsamt gegeben.

Die Sportler bringen Badetücher mit, zum Bedecken der Matten
Wer will, einen Mund- Nasenschutz
Handgeräte werden vom Trainierenden desinfiziert
Seife und Einmalhandtücher stehen zur Verfügung 

ALLE SPORTLER, auch Kinder und Jugendliche, führen ein persönliches Handdesinfektionsmittel mit, um sich nach dem Sport die Hände zu desinfizieren

ELTERN sind verantwortlich, dass Kinder und Jugendliche die Vorgaben vollumfänglichen einhalten.

Informationspflicht

Dieses Covid 19 Schutzkonzept des TV-Steinen 1887 e.V. wurde am 26.06.2020 angepasst, es gilt ab 01.07.2020……………………….

– Publikation auf der Homepage www.tv-steinen 1887.de,  
– Facebook, Aushang an und in der Jahnhalle, über die Übungsleiter

DIESE VORSCHRIFTEN MÜSSEN BEFOLGT WERDEN.

Es gilt grundsätzlich die Verordnung des Landes BW

Der Vorstand des TV-Steinen 1887 e.V.                           

Datum 26.06.2020

Es geht endlich wieder weiter

Ab 2. Juni dürfen wir wieder trainieren, zwar erst nur in kleinen Gruppen, so müssen wir z.B. mit DancIt wie auch mit dem Handball und den Kindergruppen noch warten, aber immerhin kommt ein Stück geliebte Aktivität zurück.
Es gilt: Abstand 1,5 – 2 Meter
EINGANG – Jahnhalle hinten
AUSGANG – Jahnhalle oben
JEDER bringt sein eigenes Handdesinfektionsmittel mit
Wer mag einen Mund- Nasenschutz
Zur Benutzung der Matten ein BADE- oder Saunatuch
Seife und Einmalhandtücher sind ausreichend vorhanden
BEREITS IN SPORTKLEIDUNG IN DIE HALLE KOMMEN,
die Umkleidenbleiben geschlossen!!!
NUR OHNE ERKÄLTUNGSZEICHEN darf am Sport teilgenommen werden
Wir können nicht beurteilen, wer ein hohes Risiko für die Infektion hat,
jeder ist für sich selbst verantwortlich.

Wir freuen uns auf ein Stück Normalität
Euer Vorstand


BTB-Präsidium fordert Öffnung der Turnhallen

Bund und Land haben die Rückkehr zum Vereinssport nach der Corona-Zwangspause bisher ausschließlich für Freiluftangebote ermöglicht. Der Badische Turner-Bund setzt sich dafür ein, dass auch die anderen Sportbereiche nachziehen können.

Resolution des Badischen Turner-Bundes
an die Landesregierung von Baden-Württemberg

Im Badischen Turner-Bund e. V. sind über 450.000 Menschen in mehr als 1.100 Turn- und Sportvereinen organisiert. Die allermeisten dieser Vereine engagieren sich im Breiten- und Gesundheitssport. Seit jetzt mehr als sieben Wochen ist die gesamte Vereinstätigkeit aufgrund der Corona-Beschränkungen eingestellt. Es ist für viele Vereinsmitglieder nicht mehr nachvollziehbar, warum der Trainingsbetrieb auch in Turn- und Sporthallen – unter Berücksichtigung geltender Hygiene- und Abstandsregelungen und abhängig von den jeweils ausgeübten Bewegungsformen – nicht wieder aufgenommen werden kann. Sport ist nicht nur Ausdruck menschlicher Lebensfreude und durch die Artikel 9 und 2 des Grund¬gesetzes geschützt. Er kann zur Erhaltung und Verbesserung der physischen wie psychischen Gesundheit der Bevölkerung beitragen. In den Vereinen trainieren homogene Gruppen. Durch die vorhandenen Mitgliederdaten könnte jeder Verein im Falle einer Infek¬tion innerhalb einer Übungsgruppe eine lückenlose Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen.
Wir verstehen nicht,
o warum in einer ausreichend großen Turnhalle eine Fitnessgruppe nicht ihre Gymnastik oder ihren Gesundheitssport absolvieren darf, obwohl sämtliche Abstands- und Hygieneregeln hierbei problemlos eingehalten werden könnten,
o warum in Sportarten wie Gerätturnen oder der Rhythmischen Sportgymnastik kein Training möglich ist, obwohl Turner bzw. Turnerin jeweils einzeln am jeweiligen Gerät trainieren,
o warum die Landesregierung nicht stärker der Vernunft der Menschen vertraut; schlie߬lich will sich niemand fahrlässig mit dem Covid 19-Virus anstecken,
o warum zwar die kommunalen Selbstverwaltungskörperschaften wie Gemeinderäte und Kreistage Präsenzsitzungen mit entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln durch¬führen dürfen, Vereins- und Verbandsgremien mit mehr als 5 Personen dies aber unter¬sagt ist.
Der Badische Turner-Bund fordert deshalb für seine Mitgliedsvereine:
o Die durch die Corona-Verordnung verfügte Schließung kommunaler und privater Sport¬hallen und -stätten muss für die Durchführung von Sportangeboten unter Einhaltung der nach wie vor geltenden Abstands- und Hygieneregeln aufgehoben werden.
o Die Kommunen sorgen in ihren Einrichtungen für die notwendigen sanitären Voraus¬setzungen, damit die vorgeschriebenen Hygieneregeln erfüllt werden können.
o Kommunale Sportstätten müssen auch in den Pfingst- und Sommerferien zugänglich sein, da eine Vielzahl der Bürgerinnen und Bürger ihren Urlaub im eigenen Land wird verbringen müssen.
o Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg wird aufgefordert, auf der Grundlage der vom Deutschen Turner-Bund unter der Mithilfe des Badischen Turner-Bundes erstellten Handlungshinweise für die Wiederaufnahme von Sport¬angeboten Empfehlungen für die sichere Gestaltung des Vereinssports auszuarbeiten.
7. Mai 2020. Das Präsidium des Badischen Turner-Bundes

Unterstützung

Liebe Mitglieder, wer braucht Hilfe?
Wendet euch an die Corona Nachbarschaftshilfe
Wer Uhrzeit Telefon
Coronahilfe Steinen 9:00- 11:00 0152 2303 2717
18:00-20:00 0176 4725 1032
Fam. Steimle 9:00-14:00 07627 588 6335
Ev. Kirche
Herr Walter 0176 6036 2174
Kath.Kirche 07627 1432
Hägelberg 07627 6279 903
Hüsingen 07627 9724634

Bitte vergesst nicht unsere Geschäfte und Gaststätten, sie haben uns oft durch Geld- oder Sachspenden geholfen. Wenn ihr mal keine Lust habt zu kochen oder ein Geburtstag ansteht:
Einfach im entsprechenden Gasthaus anrufen, bestellen, abholen und zuhause genießen.
Wollt ihr basteln oder braucht ein Geschenk- unsere wunderbaren kleinen Geschäfte helfen Euch weiter, die Telefonnummern findet ihr in den gelben Seiten oder im Internet.
Euer Vorstand

Wichtige Neuigkeiten